Kostenlose Energie in den Alpen!

Fabrice AndreEines Tages werde ich Fabrice André besuchen. Unbedingt! Aber wer ist Fabrice? Gewesener Agronom, interessiert an Technologien aus dem Bereich der erneubaren Energien, ein erfinderischer Kopf, mit einem entwickelten, ökologischen Bewusstsein; er hat beschlossen ein geniales Projekt in die Praxis umzusetzen, welches nach der Fertigstellung des ersten Gebäudes  aus Europa mit positiven Energie (positive energetische Leistung) vollendet war. Das Gebäude liegt mehr als 2000 Meter Höhe und dieses Projekt beruht sich auf innovative Anwendungen und wenig bekannte Lösungen, die aber verdienen der Gesellschaft präsentiert zu werden.

Fabrice eilt nach Hause, ein Chalet, seiner neuesten Erfindung reitend: ein Dreirad, das Bergstraßen mit einer Geschwindigkeit von mehr als 50 Kilometer pro Stunde aufsteigen kann und eine Autonomie von 270 Kilometern hat. Die Techonologie gründet sich auf langsamen Entladung aus einer Batterie zum anderen um die maximale Autonomie zu erreichen. Und, immerhin, kann man Pedalen verwenden, sagt Fabrice lächelnd.

Fabrices Dreirad führt ihn zu eine Höhe von über 2000 Meter, über den Ferienort Alpes d’Huez (Frankreich), die vor fast 10 Jahren gegründet wurde. Fabrice wollte einen Bauernhof fernab der Zivilisation bauen und zeigen, dass er völlig unabhängig von Energie sein kann. Das bezieht sich nicht nur auf elektrische Unabhängigkeit, sondern auch auf Erwärmung der Gemüsegarten und Transport. So entstand das Refugium, erstellt 2003 von Fabrice und seiner Freundin, Catherine Bergiron, befindlich in der Nähe von Col-de-Sarenne, eine Region mit mehr als hundert Frosttage pro Jahr; es kann simultan 17 Personen beherbergen, ist energetisch „unabhängig” und partiell unabhängig bezüglich der Nahrung.

Refuge Col-de-SarenneAndrés Refugium oder Chalet ist eine Art „Aladdins Höhle”, wo man „Schätze” wie Ideen, Erfindungen und verschiedene Tricks für Energiespeicher finden kann. Diese “Schätze” werden von 7000 Besucher pro Jahr benutzt.

Als Prioritäten galten die Unabhängigkeit und der Komfort. Das Chalet wurde aus Baumstämme gebaut, die wegen des Sturmes gefallen waren. Fabrice erklärt, dass, wenn es um Wärmedämmung geht, ein 20 Zentimeter dicker Stamm so effizient wie 2 Meter Glaswolle ist. Im Laufe der Zeit, taucht die Kompression auf, die Baumstämme erhöhen ihre Dämmleistung und Wasserdichtigkeit und die Konstruktion wird immer impermeabel. Schließlich, gewährleistet das Gewicht volle Undurchlässigkeit.

Der Erfolg Fabrices Projektes liegt in dem unterschiedlichen Energiemix von diesem verwendet:

  1. Sein Chalet ist mit klassischen Photovoltaik-Sonnenkollektoren für Stromerzeugung ausgestattet, mit einer Fläche von 22 m2 und einer Produktion von 3300 kWh/Jahr.
  2. Im Fabrices Hof gibt es eine der neuesten Windmühle/Windkraftanlage. Diese ist eine vertikale Mühle mit variablen Schaufeln. Wenn der Wind zunimmt, drehen sich die Schaufeln/Blätter schneller um bis sie sich schließen; wenn dieser stiller wird, dann werden die Schaufeln vollständig geöffnet. Die Mühle ist, praktisch, unzerstörbar, weil diese, während eines windigen Tages, sich an die Wetterverhältnisse anpasst und sich in einem Zylinder umwandelt. Die eigentliche Innovation in diesem Fall ist weniger sichtbar, sie besteht aus einem Stromgenerator, von Fabrice und seiner Mannschaft in Partnerschaft mit mehreren Firmen hergestellt. Der Generator entspricht  zu einem wechselhaften Drehzahl und Drehmoment für besten Wirkungsgrad. Aus technischer Sicht, ist dieser Stunt, hauptsächlich, mit Hilfe einer adaptiven Kupplung (für diejenigen, die Konzepte der Elektrotechnik besitzen, der Generator wählt, je nach Bedingungen, eine Dreieck – oder Sternkupplung) und einer variablen Lücke (der Raum zwischen der inneren Fläche der Leiter und der Außenseite des Ankers aus einer Elektromaschine) möglich, weil diese die elektrische Intensität aus dem Stator beeinflussen.
  3. Eine Mikroturbine: für die Erholung und das Speichern, von dem Sonnenkollektor erzeugten Energieüberschuss, verwendet. Der Überschuss treibt eine Pumpe, welche einen Lagertank, der sich 140 Meter Höhe über die Mikroturbine befindet, mit Wasser füllt. Wenn die Sonne nicht stark scheint, treibt das Wasser die Mikroturbine, die einen Teil des elektrischen Strom erzeugt.
  4. Ein Stirling-Motor: wenn der Wassertank gefroren ist, wird der Kessel (für die Heizung des Chalets) Wärmequelle für einen Stirling-Motor von 6 kW.
  5. Ein Generator mit magnetischer Abstoßung: eine seiner neuesten, technischen Erfindungen. Dieser großartige Generator nützt magnetische Anziehungskraft, von Permanentmagneten erzeugt, um die Eingangsleistung spektakulär zu vermehren. Mit einem kontinuierlichen, zugeführten elektrischen Motor von 700 W, produziert der magnetische Generator 14 kW! Das System wird “überdurchschnittliches System” benannt. Der Elektromotor liefert die Eingangsleistung, so dass er das System in Funktion weiterführt. Die resultierende Ausgangsleistung erlaubt das Tanken der Eingang…und der Zyklus geht weiter.
  6. Ein Spulensystem Tariel Kapanadze für kostenlose Energie. Es verwendet Skalarwellen, zieht elektrische Energie aus der Erde und ähnelt in Betrieb den natürlichen Zyklen der Sonne, welcher Energieaktivität, während des Tages, sowohl abnehmend, als auch zunehmend ist.Das System ermöglicht eine Leistung von 5 kW, die Eingangsleistung wird von dem erhaltenen Energieüberschuss dieses Systemes erzeugt. Das Gerät besteht aus einer Cadaceus-Spule (ähnelt der Tesla-Spule), einem System von resonanten Funkenentladung, einem Stromversorgungssytem (zu einer 12 Volt-Batterie verbunden) und einem resonanten Transformator aus Primär-, Sekundär-, und Modulärspulen. Für mehrere Informationen klicken Sie hier: http://www.youtube.com/watch?v=sNveUeEuV2o

Refuge Col-de-SarenneDas ist nicht alles!

-Dank der intensiven Sonnenstrahlung von großer Höhe, liefern 17 m2 thermische Sonnenkollektoren 60% des warmen Betriebswassers und der Gebäudeheizung. Im Frühling, der von der Sonnenkollektoren erzeugten Wärmeüberschuss führt zu eine originelle Heizungsanlage, die sich, 25 Zentimeter Tiefe, im Garten befindet. Die Heizung hilft bei dem Wachsen der Gemüse, ein schwieriger Prozess auf einer Hohe von 2000 Meter.

-Der Kessel für duale Verbrennung: wegen der Vergasung, komprimiert dieser die Rauchgase, um die Verbrennungstemperatur (die Kompression beeinflusst das Wachstum der Temperatur entsprechend des Klapeiron-Mendeleev-Gesetzes PV=ɳRT)  bis 1600 °C zu erhöhen. Die hohe Verbrennungstemperatur, mit feinem Filtern von Rauch gekoppelt, ermöglicht die Umwandlung aller Arten von Abfällen (Holz, Pappe, Papier, Plastik und andere) in Brennstoffe.

-Ein 20 kWh Holzofen, in dem Salon der Herberge

-Ein System für das Speichern der Wärme, welches einen 9000 Liter-Tank für die zusätzliche Wärme verwendet. Es nutzt eine wässrige Lösung (200 zu 9000 Liter), „Phasenverschiebung“ genannt.Es ist die Rede genau über dasselbe thermodynamische Phänomen bei einer Wärmepumpe gesehen. Diese Lösung, mit einem salzigen Charakter, ermöglicht das Erhöhen der Wärmespeicherkapazität des Tankes durch die Verflüssigung des Salzes, aber nur dann, wenn die Temperatur des Tankes höher als 95 ° C wird. Unter diesem Wert, ist die Kristalliisierung der Lösung exotherm (Wärmefreisetzung) und trägt bei der Heizung des Tankes. Achtung: dieser Prozess findet zyklisch statt, weil die Wärmeleitungsgleichung, welche einen Teil der Diffusion (Vorgang durch welchen chemische Substanzen aus zwei verschiedenen Bereichen ein Gleichgewicht, einschließlich kalorisch,  erreichen) begründet, eine progressive Tendenz zeigt und dieses Gleichgewicht (auf dem Diffusionsdiagramm)  beeinflusst. Wenn ein Zustand „zu heiß“ wird, auch wenn wir alle Wärmequellen entkoppelt hätten, wird es, trotzdem, für eine weitere Weile, sehr warm sein. Das von oben beschriebene System hat als Zweck das Erholung der Energie um, wenn es notwendig ist, sie wiederzuverwenden und das Verbrauchen der Heizung zu vermindern.

Interior refugiu Col-de-SarenneWenn man Energie produziert, muss man auch die Emissionsenergie kontrollieren. Das Chalet hat auch einen Becken für Phyto-Reinigung, wo sich alle Wasserabfälle der Gebäude sammeln. Im Becken werden alle Abfälle  reoxidiert bevor sie in die Natur wieder eingegliedert werden. Die Kanadische Wasserpest (Elodea canadensis) ist die, die die ganze Arbeit macht. Nützliche Kläranlage, nicht wahr?

Fabrices Refugium ist mit einem Leitsystem des Sonnenlichtes ausgestattet. Es ist, tatsächlich, ein Spiegel, welcher die Sonnenstrahlen im Norden des Gebäudes reflektiert, sodass der Schnee schneller schmilzt und man keine Schaufel mehr braucht!

Wenn es weder Sonne noch Wind gibt, ist der Müll die Energiequelle. Fabrice besitzt einen besonderen Behälter, welcher fast alles brennen kann, sogar Kunststoff, ohne die Umwelt auszuwirken. Wenn die Temperatur höher als 870 ° C wird, kann man Stoffe wie Plastik oder Polystyrol verbrennen; das kann aber ganz gefährlich für die Luftqualität und die Gesundheit der Menschen sein. Hier greift die sehr höhe Temperatur ein, welche die toxische Moleküle zerstört. Fabrice beseitigt hierbei 95% des Mülles aus dem Refugium stammend.

Refugiul Col-de-Sarenne si Fabrice AndreIm Fabrices Chalet kann man verschiedene Erfindungen beobachten, Geräte für das Erzeugen der freien/kostenlosen Energie („free energy“). Zum Beispiel, eines dieser Geräte, besteht aus 2 Kugeln (Generatoren).Der elektrische Strom zirkuliert durch die Luft  und erreicht die beiden Sphären, so dass er zu einem Austausch zwischen den Generatoren beiträgt. Der erste Generator ist der Sender und der andere, der Empfänger. Die Elektronen, die sich zwischen den Kugeln befinden, werden in das System eingeschoben. Fabrice behauptet ganz deutlich, zwischen dem Himmel und der Erde gebe es mehrere Energieressourcen als zwischen unseren Füßen und dem Zentrum der Erde. Leider kennen wir nur einen kleinen Teil dieser Ressourcen.

Wenn man freie Energie verbraucht, gibt es keine Notwendigkeit mehr für erneubare Energie, sondern braucht man intelligente Mechanismen, die erlauben unsere Bedürfnisse im kleinen Maßstab zu befriedigen. Was bedeutet das für Fabrices Chalet? 2 kW pro Tag, 365 Tage pro Jahr-wenn man weiß die Aufgaben ins Gleichgewicht zu bringen und die unnötige Energie zu speichern.

Fabrice André hat gezeigt, dass die Vereinigung dieser alternativen Energien sowohl wirtschaftlich, als auch ökologisch langlebig ist, aber nur wenn diese Vereinigung mit Talent, Sinn und Begrenzung erreicht wird. Trotzdem gibt es noch ein weiterer wichtiger Aspekt, durch Fabrices wunderbaren Gebäude belegt: was auch immer die Richtungen, die in dem Bereich der alternativen Energien umgesetzt werden, wird nichts funktionieren und positive Ergebnisse haben , wenn diese Richtungen durch eine drastische Reduzierung des alltäglichen Konsumes und  eine radikale Veränderung unserer Konsumgewohnheiten nicht geändert werden.

Fabrice und sein Refugium haben bewiesen, dass man in der Forschung der alternativen Energie, insebsonders “free energy”, investieren muss. Fabrices Geräte funktionieren und produzieren kostenlose Energie! Wissen Sie, was das bedeutet? Es bedeutet Freiheit, unsere Freiheit! Es bedeutet ein freies, schönes, öko Leben! Da freie Energie, freies Leben ist!

Geschrieben von Valentina-Mariana Mănoiu

Übersetzt von Vladimir-Nicolae Nechita

Quellen:

http://nature-construction.com/actualite/refuge-sarennes/

http://www.artisansduchangement.tv/serie-tele/eco-habitat-urbanisme-du-futur/fabrice-andre-france/solution#2;0

http://www.filmsdocumentaires.com/films/1003-fabrice-andre

http://www.filmsdocumentaires.com/portail/Fabrice_Andre.html (Dokumentarfilm über Fabrice und seine Erfindungen)

http://www.youtube.com/watch?v=1o6Nv2E8Rxo

http://www.euronews.com/2012/11/04/amps-in-the-alps-/

http://www.euronews.com/2012/12/04/total-energy-independence-in-the-alps/

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

http://www.youtube.com/watch?v=eSmhzO_IHRQ

http://www.youtube.com/watch?v=R49TU_XvBSM

http://www.youtube.com/watch?v=DDQcj2moUs8

http://www.youtube.com/watch?v=7i2WAsErMBY

http://www.youtube.com/watch?v=MU9uC8_2vI8

http://www.youtube.com/watch?v=Hflvkb52dw0

http://www.youtube.com/watch?v=bWG6FmGsx4w

http://www.youtube.com/watch?v=WJ7sRoVvDB0

Foto-Quellen: http://www.refuge7.com/mentions_legales.html

http://www.the-savoisien.com/wawa-conspi/viewtopic.php?id=1291

http://www.youtube.com/all_comments?v=sNveUeEuV2o

http://nature-construction.com/actualite/refuge-sarennes/

http://www.ac-grenoble.fr/argouges/?p=4115

Despre autor
Acest user este dedicat tuturor colaboratorilor Greenly! Studenti, masteranzi, doctoranzi sau pur si simplu oameni din intreaga tara, din intreaga lume care impart aceeasi pasiune, ecologia. Si isi doresc sa-si imparteasca ideile prin intermediul revistei Greenly. Le multumim din toata inima!
Scrie aici comentariul tau

Te rugam sa-ti introduci numele!

Necesar!

Te rugam sa introduci o adresa de email valida!

Necesar!

Te rugam sa scrii mesajul!

Greenly Magazine © 2017 All Rights Reserved

Designed by WPSHOWER

Powered by WordPress